letöltés Urologielehrbuch de hodentumor

Das durchschnittliche Alter von Rüden mit Tumoren in deszendierten Hoden beträgt 10 Jahre. urologielehrbuch. de] Kategorien Definitionen 212 Abkürzungen 136 Längere Artikel 8 Schlagwortwolke Anamnese Anatomie AnatomischeLagebezeichnungen Arztbrief Blut Brust Brustkrebs Chemotherapeutikum Diagnose Diagnostik Eierstockkrebs GIST Gebärmutterhals Genveränderungen Gesetz [ krebs- infozentrum. Zunächst untersucht der Arzt den Hoden. Wenn man Veränderungen am Hoden bemerkt, wie beispielsweise Schwellungen, ist es ratsam, einen Facharzt für Urologie aufzusuchen. Der Arzt tastet den Hoden ab und versucht, ihn gegen den Nebenhoden abzugrenzen. Ein Hodentumor fühlt sich oft derb an. Mittels einer Ultraschalluntersuchung ( Sonografie) lässt sich der Hoden sehr genau darstellen. Manchmal sind weitere Untersuchungen sinnvoll, wie eine Kernspintomografie des Hodens. Bestätigt sich der Verdacht auf einen bösartigen Tumor, sind weitere Untersuchungen notwendig. Das Ausmaß der Tumorerkrankung, zum Beispiel ob er schon Metastasen in Lymphknoten oder anderen Organen gebildet hat, beurteilt der Arzt mit Hilfe der Computertomografie, mittels Röntgen- und weiteren Ultraschalluntersuchungen. Um einen beidseitigen Befall auszuschließen, wird stets auch der gegenüberliegende Hoden untersucht, oft auch mit einer Biopsie. Außerdem gibt es bei Hodenkrebs verschiedene Tumormarker. Das sind Proteine, die sich im Blut nachweisen lassen.

  • Kursbuch geschichte blick ins buch
  • Illustrationen in schulbüchern
  • Honorar fotografie schulbuch
  • Englisch schulbuch lesen in klammern
  • LON]

    Video:Urologielehrbuch hodentumor

    Urologielehrbuch hodentumor

    Sie erlauben Aussagen über das Vorliegen und den Verlauf der Erkrankung. In erster Linie dienen sie aber der Kontrolle der Therapie. Deshalb werden die Tumormarker vor Beginn der Behandlung bestimmt und während der Therapie regelmäßig überprüft. Zwei Drittel aller Hodentumoren produzieren Tumormarker, und zwar handelt es sich dabei um alpha- Fetoprotein ( AFP) und beta- humanes Choriongonadotropin ( ß- HCG). AFP ist ein Eiweißstoff, der sonst nur in der Schwangerschaft im Ungeborenen erzeugt wird. Erst wenn es dazu kommt, dass die Keimzellen entarten, die die Spermien produzieren, wie zum Beispiel bei einem Hodentumor, können AFP- Werte wieder ansteigen. Wenn man erhöhte Werte für diese beiden Tumormarker nachweisen kann, erhärtet dies den Verdacht, dass ein bösartiger Hodentumor vorliegt. Wird ein Hodentumor vermutet oder festgestellt, bestimmt man noch einen weiteren Laborwert bei der Blutuntersuchung, die Lactatdehydrogenase ( LDH). Diese ist kein für den Hodenkrebs spezifischer Tumormarker. Aber man kann über diesen Wert die Größe der Geschwulst abschätzen. Und der Arzt kann daraus auch indirekt darauf schließen, wie weit sich die Erkrankung bereits ausgebreitet hat. Damit dient die LDH als Tumormarker.

    Der Arzt erkundigt sich nach dem bisherigen Verlauf der Erkrankung und dem allgemeinen Befinden. Dann untersucht er den Hoden der Gegenseite, nimmt Blut ab und bestimmt die für die Verlaufsbeobachtung wichtigen Tumormarker. Außerdem führt er eine Ultraschalluntersuchung des Bauches und eine Röntgenaufnahme der Lunge durch. Um herauszufinden, ob es sich um einen gut- oder einen bösartigen Tumor handelt, muss der Hoden von der Leiste aus freigelegt und eine Gewebeprobe ( Biopsie) entnommen werden. Unter dem Mikroskop kann der Pathologe anschließend beurteilen, um welche Art von Tumor es sich handelt. Alle weiteren Untersuchungen sowie die Therapie richten sich danach. Im Stadium II sind Lymphknotenmetastasen unterhalb des Zwerchfells festzustellen ( A: < 2 cm; B: 2- 5 cm; C: > 5 cm). Die Prognose von Hodentumoren hängt von der Art der Neubildung, ihrer Dignität ( gut- oder bösartig) und - im Falle eines bösartigen Tumors - vom Stadium ab, in dem er sich zum Zeitpunkt der Diagnose befindet. Die gutartigen Tumoren haben in der Regel eine sehr gute Prognose, sollten aber regelmäßig kontrolliert werden. leitlinienprogramm- onkologie. Zitierweise Leitlinienprogramm Onkologie ( Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF) : S3- Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Keimzelltumoren des Hodens, Langversion 0.

    1 ( Konsultationsfassung), AWMF Registernummer:. Begünstigende Faktoren für das Auftreten von Hodentumoren sind Entwicklungsstörungen und Fehllagerungen der Hoden. Bei Hodenhochstand, d. wenn der Hoden nicht im Hodensack, sondern im Leistenkanal oder im Bauchraum liegt, ist das Risiko, an einem bösartigen Hodentumor zu erkranken, Mal grösser, als bei normaler Hodenlage. Die Basisnachsorge wird in den beiden ersten Nachsorgejahren alle drei Monate, in den Jahren 3– 5 alle sechs Monate und dann jährlich durchgeführt. Bei Patienten nach Bestrahlung oder Chemotherapie endet die Basisnachsorge nicht, bei Patienten mit aktiver Überwachung ( Stadium I) kann die Nachsorge nach 10 Jahren beendet werden. Die Basisnachsorge besteht aus: 1. Körperliche Untersuchung: Hoden, Abdomen, Palpation der Lymphknotenstationen am Rumpf, Blutdruckmessung und Körpergewicht. Es gibt auch gewichtige Hinweise darauf, dass die sogenannte Hypospadie, eine Fehlanlage der Harnröhrenmündung, einen Risikofaktor darstellt. Weitere Risikofaktoren sind: Die Hodenatrophie, also eine Unterentwicklung des Hodens, Unfruchtbarkeit sowie ein zurückliegender Hodentumor auf der Gegenseite. Eine erbliche Veranlagung, das heißt genetische Faktoren, scheinen ebenfalls eine Rolle zu spielen. Diese Ansicht wird durch die Beobachtung gestützt, dass es Familien gibt, in denen dieser Tumor gehäuft auftritt. Ist etwa in einer Familie mit mehreren Söhnen einer an Hodenkrebs erkrankt, so besteht für die Brüder ein statistisch etwa zwölffach erhöhtes Risiko, auch an einem solchen Tumor zu erkranken.

    Das Hodenkrebsrisiko steigt für den Sohn auch, wenn der Vater einen Hodenkrebs hatte. Jede Operation beinhaltet Risiken und Komplikationen. Als Grundsatz gilt: Je umfangreicher die Operation und je mehr Gewebe und Organe vom Krebs befallen sind, desto mehr Komplikationen und Beschwerden können auftreten. Auch hier muss vor und während der Operation der Nutzen, also die Heilung des Betroffenen, im Vordergrund stehen. Ein Hodentumor ist ein in der Regel bösartiges Geschwulst ( Tumor) im Hoden, der potenziell über den Blut- oder Lymphweg Tochtergeschwulste ( Metastasen) in anderen Organen oder Organsystemen ( z. Bauch- Lymphknoten, Leber, Lunge) bilden kann. Insgesamt ist der Hodentumor mit 1– 2 % aller Tumorerkrankungen selten. [ urologielehrbuch. retroperitoneal oder mediastinal) die Differenzialdiagnose Hodentumor bzw. extragonadaler Keimzelltumor einbezogen werden. 2 Epidemiologie Pro Jahr werden in Deutschland etwa 4000 Neuerkrankungen diagnostiziert. de] Es können folgende Risiken auftreten: Blutungen Infektionen Schmerzen Hodenschwellung Seltener treten auf: Spermagranulom Nebenhodenverschluss Sterilität ( Unfruchtbarkeit des Mannes ) Verlust des Hodens Eine Alternative stellt die Verödung ( Sklerosierung [ chirurgie- portal. See full list on tk. Dirk Manski, www. Wenn sich durch die Diagnostik der Verdacht auf einen Hodentumor erhärtet hat, ist der erste Schritt der Behandlung die Operation.

    Hodentumor ( Sonographie) ( Urologielehrbuch. de) Sonographie einer Hodenruptur ( Urologielehrbuch. de) Sonographie der retroperitonealen Gefäße ( Dr. Hoden ( Testes) Orchis, Testikel; sind paarig, eiförmig angelegt und befinden sich im Hodensack ( Scrotum), der Hodenabstieg ( Descensus testis) aus der Rückwand der Bauchhöhle in den Hodensack ist normalerweise bei der Geburt beendet. de] Prognose des Kryptorchismus Spontaner Deszensus: 70– 80 % der zum Zeitpunkt der Geburt nicht deszendierten Hoden zeigen einen spontanen Deszensus, meist innerhalb von 3 Monaten. de] Patienten mit erhöhten Tumormarkern können auch in Ausnahmefällen operiert werden, wobei hier die Prognose meist ungünstig. Das CT- Abdomen ist Mittel der Wahl zum Nachweis von retroperitonealen Lymphknotenmetastasen oder Lebermetastasen [ Abb. Lymphknotenmetastasen in der CT]. Alternativ MRT- Abdomen bei Kontrastmittelallergie oder Kindern ( siehe unten). Seit kann Hodenkrebs in Deutschland nach einer neuen S3- Leitlinie behandelt werden. Herausgegeben haben sie die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V ( AWMF), die Deutsche Krebsgesellschaft ( DKG) Berlin und die Deutsche Krebshilfe in Bonn. Die Finanzierung erfolgte aus Spendengeldern der Stiftung Deutsche Krebshilfe.

    [ 10] Diese Organisationen haben sich nach eigenen Angaben mit dem Leitlinienprogramm Onkologie ( OL) das Ziel gesetzt, gemeinsam die Entwicklung und Fortschreibung sowie den Einsatz wissenschaftlich begründeter und praktikabler Leitlinien in der Onkologie zu fördern und zu unterstützen. Die Leitlinie deckt das gesamte Versorgungsspektrum von der Primärprävention bis zur Nachsorge und Rehabilitation ab. Dazu enthält sie mehr als 160 Empfehlungen. Über 50 Fachexperten haben dafür die verfügbaren Studien gesichtet. Bei persistierenden pathologischen Hodentumormarkern ( nach Orchiektomie) im Stadium I ist eine Chemotherapie vergleichbar mit Stadium IB– IIA indiziert. Es existieren keine genauen Empfehlungen bezüglich der Dosierung der Chemotherapie ( 1– 3 Zyklen), sie sollten individuell und von der Höhe der Tumormarker abhängig gemacht werden. See full list on urologielehrbuch. In über 90 Prozent der Fälle besteht der Tumor aus Gewebe, das sich aus den Keimzellen des Hodens gebildet hat, also aus den Zellen, die Samen produzieren. Diese Neubildungen bezeichnet man als Keimzelltumoren. Welche Ursachen die Entstehung von Hodenkrebs hat, ist nach wie vor ungeklärt.

    LON]

    Allerdings kennt man einige Risikofaktoren, die Hodentumoren begünstigen. Hierzu gehören zum Beispiel Entwicklungsstörungen des Hodens. Nichtseminom Stadium I low risk ohne Chemotherapie:. Diagnose eines Hodentumors durch Sonographie:.
  • Pluspunkt leben kursbuch
  • See full list on de. Über die Internetseite www. de können Urologen anonymisiert die Daten ihrer Patienten mit einem diagnostizierten Hodentumor und ggf.
  • Schulbuch geschichtemittelschule bayern
  • die eigene Therapieplanung online an eines der 32 Zweitmeinungszentren in Deutschland und Österreich übermitteln. „ Auf dieser Datengrundlage folgen in der Regel binnen 36 Stunden die. Die Semikastration ( hier Orchiektomie auch Ablatio testis), die Entfernung eines der beiden Hoden, ist die erste Behandlungsmaßnahme bei der Diagnose eines Hodenkrebses. Die Fertilität des Patienten wird allein durch die Entfernung eines Hodens in der Regel nicht eingeschränkt.
  • Aspekte neu b1 plus zusatzmaterial
  • Trotzdem wird zu einer Samen- Aufbewahrung ( ähnlich wie es bei Samenspendern praktiziert wird) vor dem Eingriff geraten insbesondere die unten beschriebene retroperitoneale Lymphadenektomie kann in einigen Fällen zu Unfruchtbarkeit führen, durch den fachgerecht gelagerten Samen wird dann die Chance auf eigene Kinder erhalten. Wichtig ist eine Messung des Testosteronspiegels vor der ersten Operation. So kann im Fall eines ( seltenen) beidseitigen Auftretens der normale Spiegel wieder eingestellt werden. Anschließend folgt eine an die Histologie sowie das jeweilige Tumorstadium angepasste, adjuvante Therapie.
  • Schritte international neu 4 kursbuch lösungen
  • Diese kann eine aktive Überwachung, eine Chemotherapie, eine Strahlentherapie oder auch eine Kombination aus Strahlen- und Chemotherapie bedeuten. Nach einer operativen Hodenentfernung kann eine Hodenprothese eingesetzt werden. Die Chemotherapie ist bei Nichtseminomen die Therapie der Wahl, bei Seminomen kommt sie meist erst bei fortgeschrittenen Stadien zum Einsatz, da Seminome fast immer strahlensensibel sind, also auf Bestrahlung gut ansprechen. In fast allen Fällen kommt als Chemotherapie die Wirkstoffkombination PEB zum Einsatz.
  • Kursbuch mathe abitur 2020 abiturma
  • Diese setzt sich aus den Zytostatika Cisplatin ( P), Etoposid ( E) und Bleomycin ( B) zusammen. Bleomycin wirkt sich dabei negativ auf die Lungenfunktion aus, so dass dieses etwa bei Hochleistungssportlern oder Tauchern durch Ifosfamid ersetzt wird ( PEI- Kombination) oder entfällt. Die Verabreichung der eingesetzten Kombination erfolgt über ein bis vier Zyklen, wobei zumeist mindestens zwei Zyklen durchgeführt werden.LON]